Wartungs-Update

Apple veröffentlicht Mac OS X 10.5.6

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Apple hat gestern Abend mit Mac OS X 10.5.6 ein weiteres größeres Wartungs-Update für sein aktuelles Betriebssystem "Leopard" veröffentlicht.

"Größeres" ist hier durchaus wörtlich zu nehmen - das Combo Update, mit dem man alle Leopard-Versionen ab 10.5 aktualisieren kann, kommt auf 669 MB Download-Volumen. Das rechnerunabhängige Update von 10.5.5 misst immer noch 372 MB. Wer über die Software-Aktualisierung das systemspezifische inkrementelle Update bezieht, muss für ein aktuelles MacBook immerhin noch 190 MB herunterladen.

Verbessert haben die Apple-Entwickler in Mac OS X 10.5.6 laut Knowledge Base Adressbuch, Airport, Client-Verwaltung, Drucken, Grafik, iChat, Kindersicherung, Mail, MobileMe, Netzwerkbetrieb, Safari sowie Time Machine. Dazu kommen noch allerhand allgemeine Verbesserungen und aktuelle Sicherheits-Updates. Besonders hervorheben sollte man die Verbindung zum Online-Dienst MobileMe (vormals ".Mac"), der Änderungen an Kontakten, Terminen oder Lesezeichen nun nach spätestens einer Minute abgleicht statt zuletzt 15 Minuten.

Mac OS X 10.5.6 steht über die Software-Aktualisierung des Apple-Betriebssystems sowie auch als separater Download zur Verfügung. Ebenfalls auf den Download-Servern liegt eine neue Windows-Implementierung des Zero-Conf-Netzprotokolls "Bonjour".