Web

 

Apple veröffentlicht Mac OS X 10.1.5

05.06.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple hat heute - zunächst über die systeminterne Softwareaktualisierung - das Update auf Version 10.1.5 (Build 5S60) seines Unix-basierten Betriebssystems Mac OS X veröffentlicht (~22 MB). Die wohl interessantesten Neuerungen sind die Unterstützung der Bildschirm-Textglättung des PDF-basierten 2D-Grafiklayers "Quartz" auch in Carbon-Programmen sowie Hardwarebeschleunigung für 2D-Grafik und Quicktime für ältere "Rage-Pro"-Grafikkarten.

Des weiteren wurden laut Hersteller die Einbindung von Peripheriegeräten (Canon-Digitalkameras, Nikon-Kameras mit Firewire, SmartDisk, EZQuest und LaCie Brenner, MO-Laufwerke), die Programme "Mail" und "Sherlock", Netzwerk und Sicherheit (AFP beim Zugriff auf tief verschachtelte Ordnerstrukturen auf Windows NT File-Servern, Suchen von Dateien auf lokalen oder entfernten Volumes, allgemeiner PC-Card-Treiber u. a. für Modems) sowie die WebDAV-Unterstützung insbesondere beim Zusammenspiel mit dem Apple-Netzlaufwerk "iDisk" verbessert. Daneben gibt es noch einige Optimierungen für asiatische Sprachen. (tc)