Behebt Exchange-Probleme

Apple veröffentlicht iOS 6.1.2

Thomas Cloer
Thomas Cloer ist verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Email:
Connect:
Apple hat gestern Abend ein Update auf Version 6.1.2 seines mobilen Betriebssystems iOS veröffentlicht.

Der knapp 13 Megabyte große Download behebt ein Problem, das vor allem für Firmennutzer relevant ist: Bei der Kommunikation mit Kalendern von Exchange-Servern konnte es zu übermäßigem Traffic kommen, der den Akku von iPhone und iPad übermäßig schnell leer laufen ließ und auch die Server belastete.

Eine kürzlich entdeckte Schwachstelle, über die sich mit einigem Aufwand der Passcode-Schutz des iOS umgehen lässt, beseitigt iOS 6.1.2 allerdings noch nicht. Hier dürfte Apple in Kürze einen weiteren Fix nachliefern.

Zumindest bei meinem iPhone 5 führt iOS 6.1.2 übrigens zu einem neuen Problem: Das Telefon verbindet sich nicht mehr mit einem Funknetz (801.11n) im 5-Gigahertz-Bereich. 2,4 Gigahertz hingegen funktioniert. Sowohl iPad 4 als auch iPad mini hingegen verbinden sich auch unter 6.1.2 mit dem 5-GHz-WLAN.

Newsletter 'Mobile & Apps' bestellen!