Web

 

Apple untersucht Störgeräusche beim iPod mini

14.04.2004

Apple geht nach Angaben von Firmensprecherin Natalie Sequoia gegenwärtig "vereinzelten" Beschwerden nach, denen zufolge der neue Audio-Player "iPod mini" bei der Musikwiedergabe anfällig für Störgeräusche sein soll - etwa wenn Nutzer den Kopfhörerstecker berühren. Käufer, bei denen solche Effekte aufträten, sollten den technischen Kundendienst kontaktieren, so Sequoia weiter.

Apple hatte im vergangenen Monat den internationalen Launch des iPod mini aufgrund der enormen Nachfrage in den USA (und Lieferproblemen beim Festplattenlieferanten Hitachi) auf Ende Juli verschieben müssen. US-Kunden müssen derzeit zwischen einer und fünf Wochen auf einen bestellten iPod mini warten. Apple dürfte heute nach US-Börsenschluss zusammen mit seinen aktuellen Quartalszahlen weitere Details zur Liefersituation mitteilen. (tc)