Siri Remote, App-Store & Co.

Apple TV 4 - Neue Features & Test-Eindrücke

Florian Maier beschäftigt sich mit dem Themenbereich IT-Security und schreibt über reichweitenstarke und populäre IT-Themen an der Schnittstelle zu B2C. Daneben ist er für den Facebook- und LinkedIn-Auftritt der COMPUTERWOCHE zuständig. Er schreibt hauptsächlich für die Portale COMPUTERWOCHE und CIO.
Anfang September präsentierte Apple neben iPhone 6S und iPad Pro auch die neue Generation seiner Set-Top-Box Apple TV. Wir klären Sie über technische Features und Preisgefüge auf.

Update: Apple TV im Test - Zukunft des Fernsehens?

Das Wall Street Journal (WSJ) hat Apples neue Set-Top-Box in einem ausführlichen Test unter die Lupe genommen. WSJ-Autor Geoffrey A. Fowler konnte die vierte Generation von Apple TV dabei mit zahlreichen Konkurrenzprodukten vergleichen, zum Beispiel Amazons Fire TV und Googles Chromecast. Als größten Vorteil von Apple TV bezeichnet Fowler die neue Siri Remote. Diese ermögliche - insbesondere durch das neue Glas-Touchpad - endlich die intuitive Bedienung von TV-Geräten. Gleichzeitig komme die Siri Remote durch ihren Beschleunigungs- und Drehsensor im Stil einer Nintendo Wii-Fernbedienung Gamern entgegen.

Die Sprachsteuerung über die Siri Remote hinterlässt im Test allerdings nicht nur positive Eindrücke. Laut Fowler sei es zu gelegentlichen Aussetzern bei der Suche nach Inhalten gekommen. Dennoch sei Apple TV 4 seinen ebenfalls per Voice-Command steuerbaren Konkurrenten aus dem Hause Amazon und Google funktional überlegen. Insbesondere die tiefgehendere Suche nach Genres oder Schauspielern funktioniere gut.

Als größten Schwachpunkt der neuen Apple TV Set-Top-Box identifiziert Fowler im Test fehlenden Content in Form von TV-Shows und -Serien. Das könnte sich spätestens mit der geplanten Einführung eines eigenen Apple-Streaming-Angebotes ändern. Ein weiterer Kritikpunkt im Test des Wall Street Journal: Bislang steht für Apple TV 4 keine Amazon-App zur Verfügung - womit einer der beliebtesten Streaming-Dienste nicht unterstützt wird. Auch der fehlende Support von 4K-(Ultra-HD)-Material wird im Test bemängelt.

Trotzdem kommt Fowler im Fazit seines Apple-TV-Tests zu einem positiven Gesamturteil: "Der TV der Zukunft muss genauso leistungsstark und einfach zu bedienen sein wie ein iPhone. Apple TV 4 ist die erste Set-Top-Box - und die erste Generation von Apple TV - die dieses Ziel erreicht."

Auch in Deutschland ist die vierte Generation von Apple TV vorbestellbar - zu Preisen ab 179 Euro. Wir sagen Ihnen, was Sie zu Apple TV 4 wissen müssen.
Auch in Deutschland ist die vierte Generation von Apple TV vorbestellbar - zu Preisen ab 179 Euro. Wir sagen Ihnen, was Sie zu Apple TV 4 wissen müssen.
Foto: Apple

Ursprüngliche Meldung: Seit dem 26. Oktober 2015 ist die Vorbestellung der 4. Generation von Apple TV auch in Deutschland möglich, die Auslieferungen sollen in der ersten Novemberwoche erfolgen. Dabei haben die Kunden die Wahl zwischen zwei Varianten: die neue Apple-TV-Set-Top-Box mit einer Speicherkapazität von 32 Gigabyte kostet 179 Euro, die Version mit 64-Gigabyte Flash-Speicher 229 Euro.

Apple Set-Top-Box bekommt iPhone-6-Chipsatz

Gegenüber der dritten Generation von Apple TV (ab 79 Euro) hat sich jedoch nicht nur das Preisgefüge verändert: das Gehäuse der neuen Set-Top-Box aus dem Hause Apple ist um 12 Millimeter in die Höhe "geschossen", das Gewicht (ehemals 272 Gramm, nun 425 Gramm) hat sich nahezu verdoppelt. Dafür zeichnet in erster Linie die neue, leistungsfähigere Soft- und Hardware in der 4. Generation von Apple TV verantwortlich: Das Betriebssystem tvOS ist eine Neuentwicklung und basiert auf iOS 9.0. Der Chipsatz des Vorgängers (Apple A5) weicht in der neuen Set-Top-Box dem A8-SoC, das auch im iPhone 6 zum Einsatz kommt.

Auch in Sachen Arbeitsspeicher rüstet der Tech-Gigant auf: Mit zwei Gigabyte fällt dieser rund viermal so groß aus wie noch beim Vorgängermodell (512 MB). Neu ist außerdem ein Audioausgang mit Dolby-7.1-Support und die Unterstützung des WLAN-ac-Standards. Nichts geändert hat sich hingegen an der unterstützten Auflösung: auch das neue Apple TV unterstützt Full-HD-Auflösung (1080p) - damit bleiben 4K-Inhalte bei Apple TV 4 außen vor.

Apple TV 4 mit Siri und App-Store

Um das neu geschaffene Leistungspotenzial zu nutzen, spendiert Apple seinem TV-Gadget neue technische Features: Die Siri Remote macht nicht nur den iPod-Look des Vorgängers vergessen, sie besitzt auch ein Touchpad aus Glas sowie einen Beschleunigungs- und Gyrosensor (analysiert Drehbewegungen). So soll sich die Siri Remote auch für Games eignen. Engagierte Zocker dürfen sich über die Ankündigung freuen, dass Apple TV 4 auch Controller von Drittanbietern unterstützt.

Dank der zwei in der Fernbedienung verbauten Mikrofone nimmt Siri nun Sprachbefehle per Apple TV entgegen und hilft so zum Beispiel bei der Suche nach bestimmten Inhalten. Gefiltert werden kann nach Apple-Angaben zum Beispiel nach Lieblingsschauspieler oder Genre. Suchen können Nutzer bei der vierten Apple-TV-Generation darüber hinaus auch Apps, denn erstmals ist der App-Store direkt über die Set-Top-Box für den Fernseher abrufbar.