Insider

Apple testet größere Displays für das iPhone

07.09.2013
Möglicherweise macht Apple es bald Samsung nach und wird ein Smartlet mit einer Display-Größe um die 6 Zoll herausbringen.
Das iPhone 5 wartet mit einem 4-Zoll-Display auf.
Das iPhone 5 wartet mit einem 4-Zoll-Display auf.
Foto: Apple

Apple probiert einem Bericht des Wall Street Journal (WSJ) zufolge neue Display-Größen für das iPhone aus. In der Auswahl sollen sich Bildschirmdiagonalen zwischen 4,8 Zoll und 6 Zoll befinden. Der WSJ-Artikel stützt sich auf Angaben Unternehmenskreisen. Apple hatte im vergangenen Herbst mit dem iPhone 5 die Bildschirmdiagonale auf 4 Zoll vergrößert. Neben dem Konkurrenten Samsung haben inzwischen auch zahlreiche andere Smartphone-Hersteller den Trend zu noch größeren Displays erkannt und Smartlets mit Displays größer als 5,5 oder 6 Zoll auf den Markt gebracht.

Die zwei iPhone-Modelle, iPhone 5S und iPhone 5C, die Apple voraussichtlich am kommenden Dienstag, den 10. September 2013, präsentieren wird, werden nach bisherigen Informationen jeweils mit einem 4 Zoll großen Display ausgestattet sein. Wie bereits berichtet wird Apple eventuell mit dem Start von iPhone 5S und iPhone 5C sein Smartphone-Sortiment neu ordnen. Leaks lassen vermuten, dass Apple mit dem für 20. September erwarteten Verkaufsstart des neuen Highend-Modells 5S und des schwächer ausgestatteten und günstigeren Geräts 5C nur noch das iPhone 5 mit 16 Gigabyte Speicherplatz als Alternative anbieten wird.

Der deutsche Mobilfunkbetreiber Vodafone bietet zurzeit nur noch das iPhone 5 in seinem Online-Shop an. Andere iPhone-Modelle wie das iPhone 4S 16GB oder das iPhone 4 8GB sind dort nicht zu finden.

powered by AreaMobile