Werkzeug für die Programmierung unter Java

Apple stellt Webobjects 4.5 für die Entwicklung im Web vor

24.03.2000
MÜNCHEN (CW) - Apple hat eine neue Version der Applikations-Server-Software "Webobjects" vorgestellt. Das Release soll die Entwicklung von Web-Applikationen für Internet, Intranet und Extranet vereinfachen. Es basiert auf einer objektorientierten Architektur.

Mit Webobjects 4.5 präsentiert die Macintosh-Company einen Applikations-Server für die Entwicklung von Java-Anwendungen. Das Werkzeug basiert auf einer objektorientierten Architektur, die es Entwicklern ermöglicht, auf wiederverwendbare Komponenten zurückzugreifen. Zu den neuen Features von Webobjects 4.5 gehört eine integrierte XML-Unterstützung auf Basis der Alphaworks-Technologie von IBM, mit der Entwickler Anwendungen programmieren und die Daten mit anderen XML-basierten Applikationen austauschen können.

Eine überarbeitete Benutzeroberfläche soll die Entwicklungszeiten verkürzen und die Einarbeitungszeit für das Paket reduzieren, heißt es beim Hersteller. Darüber hinaus hat Apple neue Diagnose-Tools in das Release 4.5 integriert, mit denen sich die Leistung einer Webobjects-Anwendung dynamisch erfassen und entsprechend optimieren lässt. Hinzu gekommen ist ferner ein LDAP-Adapter, mit dem erstellte Anwendungen transparent auf die auf dem Lightweight Directory Access Protocol beruhenden Directory Services zugreifen können. Zudem ist die "Direct-to-Java-Client"-Technologie enthalten. Mit dieser Technik lassen sich Prozesse bei der Erstellung von "Pure-Java"-Clients, die über das Internet auf Datenbanken zugreifen, automatisieren. Webobjects 4.5 ist über Apple-Webobjects-Partner ab Mitte April 2000 erhältlich und kostet rund 3500 Mark. Die Entwicklungsplattform läuft unter Windows NT/2000, Solaris, Mac-OS X Server und HP-UX-11-Systeme.