Web

 

Apple-Shops kurz vor dem Breakeven

07.09.2001
Apple wiederholte seine Prognose, mit dem Retail-Geschäft im vierten Fiskalquartal 2001, das im Dezember endet, den Breakeven zu erreichen. Bis Dezember sollen insgesamt 25 US-Shops eingerichtet sein.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Computer- und Softwarehersteller Apple wiederholte am gestrigen Donnerstag seine Prognose, mit dem Retail-Geschäft im vierten Fiskalquartal 2001, das im Dezember endet, den Breakeven zu erreichen. Im kommenden Geschäftsjahr will das US-Unternehmen in dieser Sparte erstmals einem leichten Gewinn ausweisen. Apple war erst im vergangenen Jahr mit seinen Shops an den Start gegangen. Am heutigen Freitag eröffnete das Unternehmen in Columbus, Ohio, seinen siebten Laden. Bis Ende Dezember sollen 25 Shops in den USA eingerichtet sein.

Zum vierten Fiskalquartal des gesamten Konzerns wollte sich Apple jedoch nicht äußern. Finanzchef Fred Anderson erklärte lediglich, dass man einmal im Quartal eine Prognose veröffentlichen würde und wenn die Anleger nichts von Apple hören würden, bedeute das "gute Nachrichten".