März-Event

Apple senkt Preis für Apple Watch und liefert Update auf Watch OS 2.2 aus

22.03.2016
Apple senkt den Einstiegspreis für die Apple Watch: Ab sofort kostet die Apple Watch Sport 349 Euro in der 38-Millimeter-Variante oder 399 Euro in der 42-Millimeter-Größe. Mit der neuen Betriebssystemversion Watch OS 2.2, die jetzt per Update bereitsteht, können auch mehrere Apple Watch mit dem iPhone gekoppelt werden.
Apple Watch: Neue Armbänder, neue Firmware, neuer Preis
Apple Watch: Neue Armbänder, neue Firmware, neuer Preis
Foto: Apple

Auf der Apple-Keynote am gestrigen Abend war es nur eine Randnotiz: Die Apple Watch wird günstiger. In den USA bietet der Hersteller die Smart Watch ab sofort zum Einstiegspreis von 299 Dollar an. Die Preissenkung betrifft allerdings nur die Apple Watch Sport, die in Deutschland jetzt 50 Euro weniger kostet: 349 Euro fallen für den Kauf der 38-Millimeter-Variante an, 399 Euro für das 42-Millimeter-Modell. Die Smartwatch-Varianten aus Edelstahl belässt Apple im bisherigen Preisrahmen von knapp 650 bis 1.250 Euro. Für die Apple Watch Edition müssen Käufer weiterhin mindestens 11.000 Euro hinlegen.

"Die Preissenkung könnte einen Strategiewechsel markieren, um die Apple Watch erschwinglicher zu machen und mehr Umsatz über Armband-Verkäufe zu generieren", bewerten die Analysten von IHS Technology diesen Schritt. Auf dem Keynote-Event in Cupertino präsentierte Apple auch neue Armbänder für die Apple Watch, darunter ein schwarzes Milanaise-Band für 230 Euro und ein Nylon-Armband in kräftigen Farbtönen - Schwarz, Gold-Rot, Gold-Blau, Pink, Blau oder Grau - für knapp 60 Euro.

Watch OS 2.2 bringt neue Funktionen

Seit gestern Abend steht auch die neue Betriebssystemversion Watch OS 2.2 für die Apple Watch zum Download bereit. Mit der neuen Firmware können iPhone-Nutzer mehrere Apple-Watch-Geräte gleichzeitig mit ihrem Smartphone koppeln und zwischen den Datenuhren wechseln. Eine überarbeitete Kartenansicht bietet die Möglichkeit, nach Lokalitäten "in der Nähe" zu suchen. Weitere neue Features für die Apple Watch sind eine erweiterte Sprachenunterstützung und eine häufigere Herzfrenquenzmessung im Hintergrund, auch wenn der Träger ruht.

Geladen wird das Update auf Watch OS 2.2 in der Watch-App auf dem iPhone. Das iPhone muss dabei mit dem WLAN und der Apple Watch verbunden sein, die Smartwatch dabei auf dem Ladegerät liegen und einen Akkuladestand von mindestens 50 Prozent aufweisen.

powered by AreaMobile