Web

 

Apple meldet Rekordumsatz und -gewinn

12.01.2005
Apple hat im ersten Quartal den höchsten Umsatz und Gewinn der Firmenschichte erzielt. In Europa etwa verkaufte der Mac-Hersteller 106 Prozent mehr Rechner als ein Jahr zuvor.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple hat heute nach US-Börsenschluss seine Zahlen zum am 25. Dezember abgeschlossenen ersten Fiskalquartal vorgelegt und dabei den höchsten Umsatz und Gewinn der Firmengeschichte gemeldet.

Für den Berichtszeitraum wies der Mac-Hersteller einen Nettogewinn von 295 Millionen Dollar oder 70 Cent pro Aktie aus nach 63 Millionen Dollar oder 17 Cent je Anteilschein Profit im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der Quartalsumsatz betrug 3,49 Milliarden Dollar und lag damit 74 Prozent über den Einnahmen des Vorjahresquartals. Die von Thomson First Call befragten Analysten hatten aktuell 49 Cent pro Aktie Gewinn und 3,19 Milliarden Dollar Umsatz erwartet. 41 Prozent der Erlöse stammten aus dem Ausland. Die Bruttogewinnspanne stieg im Jahresvergleich von 26,7 auf 28,5 Prozent.

Der im kalifornischen Cupertino ansässige Hersteller verkaufte dabei beileibe nicht nur "iPods" - er lieferte 1.046.000 Rechner aus, eine Steigerung von 26 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal (in Europa stieg die Zahl der verkauften CPUs dabei um 106 Prozent und der Rechnerumsatz um 100 Prozent). Ferner gingen im Laufe des Quartals 4.580.000 iPods über den Ladentisch - satte 525 Prozent mehr als im ersten Quartal des Fiskaljahres 2004.

"Wir sind begeistert, den höchsten jemals erzielten Umsatz und Nettogewinn in einem Quartal in der Geschichte von Apple bekanntzugeben," erklärte Firmenchef Steve Jobs. Man habe inzwischen mehr als zehn Millionen iPods verkauft und starte ins neue Jahr mit einer Vielzahl neuer Produkte. Finanzchef Peter Oppenheimerstellte für das laufende zweite Quartal des Geschäftsjahres 2005 rund 2,9 Milliarden Dollar Umsatz und 40 Cent pro Aktie Gewinn in Aussicht. Hier ging die Wall Street bislang von 2,75 Milliarden Dollar und 33 Cent aus.

Nachdem die Apple-Aktie zum Fixing an der Nasdaq 90 Cent fester bei 65,46 Dollar notiert hatte, zog der Kurs im nachbörslichen Handel laut iNet ATS bereits um 8,54 Dollar oder 13 Prozent auf 74 Dollar an. (tc)