Web

 

Apple meldet 250 Millionen verkaufte Songs

24.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Über seinen mittlerweile in 15 Ländern der Welt verfügbaren "iTunes Music Store" hat Apple Computer inzwischen nach eigenen Angaben mehr als 250 Millionen Songs verkauft. Zurzeit werden nach Angaben des Unternehmens im Schnitt 1,25 Millionen Titel täglich heruntergeladen (hochgerechnet fast eine halbe Milliarde Musikstücke pro Jahr). Der deutsche Store enthält derzeit über 800.000 Songs aller großen sowie diverser unhabhängiger Labels, darunter auch iTunes-exklusive Titel.

Der Wert der Apple-Aktie hat sich im Sog von iPod und iTunes im vergangenen Jahr verdreifacht. Einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge ist aber womöglich noch mehr Luft nach oben hin. ChangeWave Research hat zum Beispiel in einer aktuellen Umfrage ermittelt, dass 13 Prozent aller Teilnehmer, die in den kommenden drei Monaten einen neuen PC kaufen wollen, einen Mac erwerben möchten - dieser Wert ist viermal höher als in jeder früheren Umfrage der Marktforscher. Ein Grund: Geringere Anfälligkeit für Viren, Spyware und Pop-up-Werbung (was sich ändern dürfte, falls Apples Marktanteil signifikant steigen sollte).

Apple hatte zuletzt exzellente Quartalszahlen vorgelegt. Was zum Beispiel Steve Milunovich von Merrill Lynch dazu bewegte, seine Gewinnerwartung für das Fiskaljahr 2005 (Ende: 31. September) von 1,45 auf zwei Dollar und die für das Geschäftsjahr 2006 von 1,80 auf 2,50 Dollar pro Aktie anzuheben. Das Kursziel für Apples Aktie, die derzeit um 70 Dollar herum notiert, sieht Milunovich vorerst bei 85 Dollar.

Mit neuen Rechnern wie dem "Mac mini" dürfte sich Apple aus Sicht des Merill-Lynch-Mannes und anderer Analysten verlorene PC-Marktanteile zurückholen. Ebenso großes Potenzial haben Apple und Firmenchef Steve Jobs inzwischen auch im Consumer-Electronics-Bereich. Hierin liege aber gleichzeitig auch das größte Risisko für Apple - dass nämlich die nächste tolle Idee (welche auch immer das sein möge), plötzlich niemanden interessiere, so das "Journal". (tc)