Neuer iPod Touch

Apple legt den iPod Touch mit 16GB neu auf

Unser Content- und Projektmanager im Event-Bereich, Florian Kurzmaier, ist ein klassischer Quereinsteiger: Nach einem Studium der Geschichtswissenschaften in München landete er zunächst bei der CW-Schwesterpublikation Gamepro, dann als Volontär bei der Macwelt. Inzwischen betreut er die inhaltliche Seite unserer Veranstaltungen und sorgt dafür, dass die zugehörigen Websites laufen. Privat bloggt er auf Adams Apfel, sportlich gehört sein Herz nur dem FC Bayern.

Leise, still und heimlich hat Apple den Einstiegs-iPod-Touch mit 16GB Speicher neu aufgelegt – mit Kamera auf der Rückseite. Damit bringt Apple seine iPod-Touch-Palette endlich auf einen einheitlichen Stand.
Neuaufgelegt: iPod Touch mit 16 GB erhält iSight-Kamera
Neuaufgelegt: iPod Touch mit 16 GB erhält iSight-Kamera
Foto:

Stilles Update beim beinahe schon tot gesagten iPod: Apple hat das Einstiegsmodell des iPod Touch generalüberholt und sein iPod-Flaggschif auf eine einheitliche Linie gebracht. Wie die bereits länger erhältlichen Modelle mit 32 und 64 GB Speicher kommt nun auch der iPod Touch mit 16 GB mit einer iSight-Kamera auf der Rückseite daher und erhält auch den Formfaktor und die Farbgestaltung der größeren Modelle. Bislang war der kleinste iPod Toch lediglich in spacegrau erhältlich und musste ohne die Kamera auf der Rückseite auskommen.

Neben den Verbesserungen bei der Kamera und der neuen Farbgestaltung hat Apple auch die Preise angepasst: Der Einsteiger mit 16GB liegt nun bei 199 Euro und ist ab heute in den USA und weltweit in den kommenden Tagen über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und autorisierte Apple Händler erhältlich. Das 32GB-Modell und das 64GB-Modell werden heute weltweit preislich angepasst und sind für 249 Euro für das 32GB-Modell, respektive 299 Euro für das 64GB-Modell erhältlich. (Macwelt/mb)