Office-Alternative

Apple iWork lernt dazu

Thomas Cloer
Thomas Cloer ist verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Email:
Connect:
Apple hat seiner "iWork"-Sammlung von Produktivitäts-Apps das erste größere Update seit geraumer Zeit spendiert.
Die drei iWork-Apps für iOS können nun mehr - und besser mit ihren Mac-Pendants und Microsoft Office.
Die drei iWork-Apps für iOS können nun mehr - und besser mit ihren Mac-Pendants und Microsoft Office.

Die Programme "Pages", "Numbers" und "Keynote" liegen sowohl für den Mac als auch für iOS (iPhone, iPad, iPod touch) in neuen Versionen vor. Dabei haben die Apple-Entwickler sowohl das Zusammenspiel zwischen diesen als auch mit Microsoft Office verbessert.

Besonders signifikant sind die Änderungen in den Versionen 1.7 für iOS-Geräte. Pages unterstützt dort nun die Funktion "Änderungen verfolgen" auch im Zusammenspiel mit der Mac-Version und dem Microsoft-Pendant. Außerdem bleiben nun Formeln in Tabellen beim Im- und Export vom und zum Mac erhalten. Numbers beherrscht in der iOS-Version nun das Ein- und Ausblenden von Spalten und Zeilen, kann Rechenblätter der Mac-Version mit Filtern importieren sowie Filter ein- und ausschalten und behält Rich-Text-Formatierungen in Tabellen beim Im- und Export bei.

Keynote schließlich kann nun alle Foliengrößen von PowerPoint und dem Mac-Gegenstück importieren und exportieren, Themen inklusive Folienvorlagen und Voreinstellungen importieren sowie alle Aktionsanimationen inklusive Bewegen, Drehen, Skalieren und Deckkraft wiedergeben. Ferner beherrscht das Präsentationsprogramm neue Übergänge wie "Schimmern" und "Funken", erhält Formeln in Tabellen beim Austausch mit der Mac-Version und es kann nun mit Präsentationsnotizen und Animationsaktionen, aber ohne Hintergründe drucken. Neu in allen drei Apps ist jeweils die Möglichkeit, Formen mit Reflexionen zu versehen sowie Objekte in Dokumenten zu schützen und freizugeben.

Die iWork-Updates für iOS und Mac sind kostenlos und stehen bei iTunes respektive im Mac App Store zum Download bereit.

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!