Web

 

Apple: iPhoto schon eine Million mal heruntergeladen

08.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple gibt an, dass seine zur Macworld Expo Anfang Januar veröffentlichte kostenlose Bildverwaltungssoftware "iPhoto" bereits über eine Million mal von den Unternehmens-Servern heruntergeladen wurde (mit allen neuen Macs wird das Programm ohnehin ausgeliefert). Dies darf als Beweis für die Popularität des neuen Betriebssystems Mac OS X gewertet werden, denn iPhoto gibt es nicht mehr für das "klassische" Mac OS. Die deutsche Version findet sich hier, Mac OS X ab Version 10.1.2 und ein USB-Anschluss (für die Digitalkamera) sind Voraussetzung für die Benutzung. Der Hersteller empfiehlt für flüssiges Arbeiten außerdem mindestens eine 400 Megahertz schnelle G3-CPU sowie 256 MB Arbeitsspeicher. (tc)