Angela Ahrendts

Apple holt Burberry-CEO als Retail-Chefin

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Burberry-Chefin Angela Ahrendts soll im kommenden Frühjahr neue Retail-Chefin von Apple werden.

Das teilte das Unternehmen am späten Montag in Cupertino mit. Ahrendts soll im Rang einer Senior Vice President direkt an Apple-Chef Tim Cook berichten. Einer Meldung von "All Things Digital" zufolge war die Mode-Managerin bereits als eine der Top-Kandidatinnen für den Posten gehandelt worden, mit dem Apple zuletzt kein besonders glückliches Händchen bewiesen hatte.

Burberry-Chefin Angela Ahrendts wird im kommenden Frühjahr Herrin über Apples Läden und Online-Stores.
Burberry-Chefin Angela Ahrendts wird im kommenden Frühjahr Herrin über Apples Läden und Online-Stores.
Foto: Burberry Plc

Nachdem Ron Johnson Apple verlassen hatte, um JC Penney zu leiten, wurde er durch den früheren Dixons-Chef John Browett ersetzt, den Cook vor einem Jahr rauswarf. Im Januar ging mit Vice President Jerry McDougal ein weiterer wichtiger Retail-Manager.

Ahrendts steht seit 2006 an der Spitze von Burberry und hat mit dem britischen Luxus-Label nach einer gelungenen Verjüngungskur einen erfolgreichen Turnaround hingelegt. Zuvor hatte sie seit 1998 als Executive Vice President für Liz Clairborne gearbeitet, außerdem war die 53-Jährige bereits für Henry Bendel und Donna Karan International tätig.

Foto: Burberry Plc

Apple und Burberry hatten im September anlässlich der Vorstellung des neuen iPhone 5s zusammengearbeitet. Das Label bekam das neue Smartphone vorzeitig in die Finger, um damit seine Herbstmodenschau in London fotografisch zu dokumentieren.