Bei Sotheby's

Apple-Gründungsvertrag kommt unter den Hammer

29.11.2011
Fans von Steve Jobs haben die Chance, ein ganz besonderes Erinnerungsstück an den verstorbenen Apple-Gründer zu ergattern.
Steve Jobs hat die Apple-Gründungsurkunde in Kleinbuchstaben unterzeichnet.
Steve Jobs hat die Apple-Gründungsurkunde in Kleinbuchstaben unterzeichnet.
Foto: Sotheby's

Beim Auktionshaus Sotheby's in New York kommt am 13. Dezember der Gründungsvertrag von Apple Computer unter den Hammer. Das dreiseitige, maschinengeschriebene und leicht verknickte Schriftstück datiert auf den 1. April 1976.

Sotheby's schätzt den erzielbaren Preis auf 100.000 bis 150.000 Dollar (umgerechnet 75.000 bis 112.000 Euro). Der Gründungsvertrag wird zusammen mit anderen Dokumenten und Büchern am 13. Dezember in New York versteigert. Der Verkäufer wird nicht genannt.

Der Vertrag trägt neben der Unterschrift "steven p. jobs" auch die Signaturen seines Freundes Steve Wozniak und des Seniorpartners Ronald Wayne. Wayne hatte sich schon kurz darauf wieder zurückgezogen. Auch die Schriftstücke, die seinen Ausstieg dokumentieren, liegen nach Angaben des Auktionshauses bei. (dpa/tc)