Apple Store

Apple gibt Vorbestellung des iPad Mini Retina frei

Peter Müller ist der Ansicht, dass ein Apple täglich den Arzt erspart. Sei es iMac, Macbook, iPhone oder iPad, was anderes kommt nicht auf den Tisch oder in die Tasche. Seit 1998 beobachtet er die Szene rund um den Hersteller von hochwertigen IT-Produkten in Cupertino genau. Weil er schon so lange dabei ist, kennt er die Apple-Geschichte genau genug, um auch die Gegenwart des Mac-Herstellers kritisch und fair einordnen zu können. Ausgeschlafene Zeitgenossen kennen und schätzen seine Beiträge im Macwelt-Morgenmagazin, die die Leser werktags pünktlich um acht Uhr morgens in den nächsten Tag mit Apfel und ohne Doktor begleiten. Privat schlägt sein Herz für die Familie, den FC Bayern, sechs Saiten, Blues-Skalen und Triolen im Shuffle-Rhythmus.
Gerüchte um eine Verschiebung des Verkaufs des iPad Mini Retina erweisen sich als übertrieben - beziehungsweise grundsätzlich falsch. Apple gibt ab sofort die Vorbestellung frei und will in drei bis zehn Tagen liefern.

Das iPad Mini mit Retina-Display lässt sich ab sofort im Apple Store Online bestellen. Apple verspricht die Auslieferung noch für diese Woche, zumindest für die Wi-Fi-Modelle mit 16 und 32 GB Kapazität. Diese sollen in "1 - 3 Werktagen" beim Kunden sein. Etwas länger muss man auf die Bestellung der beiden großen Modelle mit 64 und 128 GB Kapazität warten, Apple spricht hier von fünf bis zehn Tagen. Alle vier Modelle mit LTE-Chip sind ebenso erst in fünf bis zehn Werktagen zu haben, die Lieferzeiten gelten derzeit gleichermaßen für beide Farbvarianten Weiß/Silber und Spacegrau.

An den Preisen hat Apple trotz des Retina-Displays nichts geändert. Das Mini-iPad ist für 389 Euro in der preiswertesten Variante erhältlich. Besonders diejenigen, die das iPad Mini zum Bücher- oder Zeitschriftenlesen verwenden, werden mit der hohen Displayauflösung ihre Freude haben.Für Einsteiger hat Apple nach wie vor das iPad Mini ohne Retina-Display für 289 Euro im Sortiment.(Macwelt.de/mb)