Zum Zehnjährigen

Apple frischt seine Läden auf

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Vor zehn Jahren eröffnete Apple seinen ersten Apple-Store-Laden. Anlässlich des Jubiläums wird das Service-Angebot in den Geschäften erweitert.
Ab sofort auch für Deutschland: Die Apple Store App
Ab sofort auch für Deutschland: Die Apple Store App
Foto: Apple

Zu den wichtigsten Neuerungen gehören das persönliche Setup (Möglichkeit der kostenlosen Personalisierung von iPad, iPhone, iPod und Mac) sowie iPads mit "Smart Sign" (spezielle App, die Kunden alle Informationen rund um ein Produkt gibt) statt traditioneller Beschilderung auf den Tischen - in Deutschland ab Dienstag (24. Mai) vormittags.

Außerdem ist die Apple Store App für iPhone und iPod touch ab sofort auch in Deutschland zum Download aus dem iTunes Store verfügbar. Damit kann man unter anderem Rat bei einem Spezialisten einholen, herausfinden was gerade im Apple Store ums Eck los ist, Informationen über künftige Workshops einholen oder ein Treffen an der Genius Bar ausmachen. Kunden können über die Apple Store App auch einkaufen. Die Auswahl umfasst mehr als 1000 Produkte und Zubehör aus dem Apple Online Store.