WWDC

Apple erneuert das iPhone und seine Notebook-Familie

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Apple hat heute Abend (MESZ) seine World Wide Developers Conference (WWDC) eröffnet. Angekündigt wurden erneuerte Notebooks, Mac OS X 10.6 "Snow Leopard", das iPhone OS 3.0 - und nicht zu vergessen das neue "iPhone 3G S".

Doch zunächst eines gleich vorweg: Der erkrankte Firmengründer Steve Jobs trat nicht auf. Stattdessen teilten sich Marketing-Chef Phil Schiller und andere Apple-Manager gut zwei Stunden lang die Keynote-Bühne für eine Vielzahl mehr oder weniger erwarteter Ankündigungen. Wir hatten bereits eifrig mitgetwittert und fassen jetzt noch einmal alles kurz zusammen.

iPhone 3G S - beschleunigte Evolution statt Revolution

iPhone 3G S - das 'S' steht für 'Speed'.
iPhone 3G S - das 'S' steht für 'Speed'.
Foto: Apple

Mit Spannung erwartet worden war vor allem, ob Apple ein oder mehrere neue iPhone-Modelle vorstellen würde. Und in der Tat gibt es mit dem iPhone 3G S - das "S" steht dabei für "Speed" - ein neues Apple-Smartphone. Dessen Name lässt aber bereits erahnen, dass die Unterschiede zum aktuellen "3G" vielleicht weniger spektakulär ausgefallen sind als von manchem erhofft. Das 3G S soll zwei- bis dreimal so schnell arbeiten wie das 3G, was beispielsweise den Start von Anwendungen oder den Aufbau von Webseiten angeht. Die Netzverbindung ist mit 7,2-Mbps-HSDPA ebenfalls schneller geworden, trotzdem soll der Akku länger halten als bisher. Das 3G S sieht äußerlich aus wie das 3G, es ist außerdem nun auch - wie schon zuvor der "iPod touch" auch mit 32 GB Speicher erhältlich.

Die WWDC-Keynote als QuickTime-Stream

Inzwischen gibt es auch einen Mitschnitt der WWDC-Keynote als QuickTime-Stream. Und früher oder später dürfte dieses Video auch als Download in Apples Keynote-Podcast-Kanal im iTunes-Store auftauchen.

Weitere Neuerungen sind eine verbesserte Kamera mit 3 Megapixel Auflösung, Autofokus und Videoaufnahme, Sprachsteuerung von Anwahl und Applikationen, ein digitaler Kompass sowie - speziell im Business-Umfeld interessant - eingebaute Hardware-Verschlüsselung. Das iPhone 3G S erscheint in Deutschland am 19. Juni, erst dann sollen auch die Preise mitgeteilt werden.