Web

 

Apple erneuert Audiosoftware Logic

29.09.2004

Apple hat die neue Version 7 der von Emagic übernommenen Musik- und Audioproduktionssoftware "Logic Pro" angekündigt. Das neue Release enthält neue Softwareinstrumente wie "Sculpture", die Drum Machine "Ultrabeat" sowie neue Plug-ins wie "Guitar Amp Pro", das die Klangcharakteristika bekannter Verstärker simuliert. Dazu kommen Workflow-Verbesserungen, neue Mastering-Plug-ins sowie Unterstützung für Apple Loops. Ein echtes Highlight der neuen Version ist "Distributed Audio Processing", das eine Erweiterung der verfügbaren DSP-Leistung (Digital Signal Processing) durch Hinzuschalten weiterer Macs gestattet.

Logic Pro 7 ist laut Hersteller "in Kürze" online und im Fachhandel erhältlich und kostet 1039 Dollar. Registrierte Nutzer von Gold 5, Version Pro/Gold 6 oder Logic Platinum können für 319 Dollar upgraden. Gleich teuer ist "Logic Express 7", eine abgespeckte Programmausführung, die speziell Studenten, Lehrkräfte und Hobbymusiker ansprechen soll. Sie rangiert vom Leistungsumfang zwischen "Garageband" aus dem iLife-Paket und der Profiversion. Apropos Garageband - dafür gibt es von Apple zwei neue "Jam Packs", "Remix Tools" für Dance, Hiphop und Electronica sowie "Rhythm Section" für Rock, Alternative und Country. Diese kosten je 99 Euro. (tc)