Web

 

Apple entschuldigt sich für neuerlichen .Mac-Ausfall

08.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wenn früher Apples kostenloser "iTools"-Dienst halbtageweise ausfiel, scherte sich niemand groß darum. Jetzt, wo der Hersteller sein Web-Angebot in ".Mac" umgetauft hat und dafür 50 Dollar pro Jahr kassiert (und ab Herbst kommenden Jahres sogar 100 Dollar), sieht das anders aus: Gestern kam es zum zweiten Mal binnen zwei Wochen zu einem größeren Ausfall von .Mac, das unter anderem einen Mail-Account und 100 MB "iDisk"-Webspace umfasst.

Heute erhielten Abonnenten des Dienstes dann prompt eine Entschuldigungs-Mail. "Die Ausfälle waren das Ergebnis von Equipment-Fehlern", heißt es darin. "Da der Hersteller uns nicht davon überzeugen konnte, dass das Problem nicht wieder auftreten kann, haben wir bereits begonnen, Geräte eines anderen Anbieters zu installieren. Wie sind wieder komplett am Netz, es sind keine Daten oder Mails verloren gegangen." Der Austausch der Hardware werde im Laufe der kommenden Wochen hoffentlich ohne weitere Pannen über die Bühne gehen, so lange bitte man um Geduld und Verständnis. (tc)