Neue Software

Apple "enthüllt" Lion, iOS5 und iCloud auf der WWDC

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Apple teilt soeben mit, dass CEO Steve Jobs mit allerlei Management-Kollegen die Entwickler-Keynote zur WWDC nächste Woche halten wird.

"Während der Eröffnungsrede wird Apple die nächste Generation von Software enthüllen", heißt es weiter in der Mitteilung, "Lion, die achte große Version von Mac OS X; iOS 5, die nächste Version von Apples hochentwickeltem Betriebssystem für mobile Geräte, wie iPad, iPhone und iPod touch; und iCloud, Apples künftiges Angebot an Diensten auf Cloud-Computing-Basis."

Ob "enthüllen" mit sofortiger Verfügbarkeit der Produkte / Services gleichzusetzen ist, kann man zum jetzigen Zeitpunkt natürlich noch nicht sagen. Nachdem in den ersten WWDC-Meldungen aber nur von "Vorschau" die Rede gewesen war, klingt das doch schon um einiges konkreter. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden…