Web

 

Apple-Cubes und Powerbooks werden billiger

12.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Laut amerikanischen Apple-Händlern wird der Power-Mac G4 Cube in Kürze um 300 Dollar billiger - beim Kauf eines Rechners samt Monitor. Auch die Powerbooks sollen den Insidern zufolge um 200 Dollar preisgünstiger an den Anwender gebracht werden.

Apple selbst kommentiert die Gerüchte über die Preissenkungen nicht. Vor rund zwei Wochen gab das Unternehmen jedoch eine Warnung heraus: "Die Umsätze zum Quartalsende am 30. September liegen wesentlich unter den Erwartungen" (Computerwoche.de berichtete). Schuld daran sei auch der Cube, der nicht gerade als Verkaufsschlager bezeichnet werden kann. Laut David Bailey, Analyst bei Gerard Klauer Mattison, könnten Rabatte die Nachfrage ankurbeln.

Sinnvoll ist für Bailey auch eine Preissenkung der Powerbook-Linie, denn es "ist schon eine ganze Weile her, dass die Tragbaren etwas aufgemöbelt wurden."