Web

 

Apple bringt "revolutionäres digitales Gerät"

18.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit Spannung warten wir auf den 23. Oktober. An diesem Tag, zwei Tage bevor Microsofts XP-Marketing-Sturm losbricht, wird Apple ein neues Gerät - und zwar erklärtermaßen keinen Mac - vorstellen, das Finanzchef Fred Anderson gestern bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen (Computerwoche online berichtete) als "bahnbrechenden Vorstoß in die digitale Arena" bezeichnete. Irgendwie soll das Gerät mit Musik zu tun haben - mehr weiß man nicht, und im Netz schießen bereits die wildesten Spekulationen ins Kraut. Ein simpler MP3-Player soll es jedenfalls nicht sein. Wir halten Sie in jedem Fall auf dem Laufenden.

Auch darüber hinaus werde Apple im kommenden Jahr ein paar "großartige Produkte" auf den Markt bringen, orakelte Anderson. Sein Unternehmen habe im abgeschlossenen Geschäftsjahr die Ausgaben für Forschung und Entwicklung um 13 Prozent gesteigert. "Wir wollen beim Übergang zu einem digitalen Lifestyle ganz vorn mit dabei sein", proklamierte der CFO (Chief Financial Officer).