Web

 

Apple bringt DVD Studio Pro 1.5 für Mac OS X

08.04.2002
Apple bietet ab sofort die neue Version seiner professionellen DVD-Authoring-Software "DVD Studio Pro 1.5". Die neue Variante läuft laut Hersteller reibungsloser als ihre Vorgängerversion unter Mac OS X und ist stärker in das ...

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das US-Unternehmen Apple bietet ab sofort die neue Version seiner professionellen DVD-Authoring-Software "DVD Studio Pro 1.5". Die neue Variante, die bislang jedoch nur in englischer Sprache zur Verfügung steht, läuft laut Hersteller reibungsloser als ihre Vorgängerversion unter Mac OS X und ist stärker in das Video-Bearbeitungsprogramm "Final Cut Pro" von Apple integriert. So können Anwender nun mit dieser Videoschnittlösung (Version 3.0.2) Kapitel-Marker setzen, die für DVD-Projekte in DVD Studio Pro übernommen werden können.

Die neue DVD Studio Pro wird zusammen mit der Fotobearbeitungssoftware "Photo Paint" von Corel und der Audio-Editing-Lösung "Peak DV" von Bias ausgeliefert. Das Softwarebündel ist in der englischen Sprachversion ab sofort im Apple-Store oder -Fachhandel für rund 1333 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) erhältlich. Registrierte DVD-Studio-Pro-Anwender können ein Upgrade für zirka 277 Euro beziehen. Kunden, die nach dem 15. Februar 2002 DVD Studio Pro erworben haben, erhalten das Upgrade für 29 Euro.

Zudem präsentierte Apple seine neue Lösung "Cinema Tools", mit der sich die professionelle Video-Editing-Software "Final Cut Pro 3" um neue Funktionen zur Bearbeitung von High-Definition-Video (HD) erweitern lässt. Mit diesem Programm können Anwender laut Hersteller ihre 16- oder 32-Millimeter-Filme leichter digital bearbeiten. Die Cinema Tools sind ab Mai wiederum über den Apple-Store oder -Fachhandel für rund 1333 Euro erhältlich. (ka)