Web

 

Apple bietet Firewire-Referenzplattform

08.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple will - vermutlich wegen wachsendem Konkurrenzdruck durch USB 2.0 - die Verbreitung der Firewire-Schnittstelle in Consumer Electronics vorantreiben. Zu diesem Zweck hat der Hersteller aus Cupertino eine Referenzplattform veröffentlicht, die interessierte Hersteller für ihre Geräte übernehmen können. Die entsprechende Technik hatte Apple im April dieses Jahres mit der Übernahme von Zayante zugekauft (Computerwoche online berichtete). Zuvor hatte die Jobs-Firma bereits anderen Firmen gestattet, auch ihre Geräte mit der Bezeichnung Firewire statt des unschönen Techniknamens IEEE 1394 zu vermarkten. Ob dies den Siegeszug von USB 2.0 aufzuhalten vermag, ist fraglich - spätestens im kommenden Jahr

dürfte so gut wie jeder neue (Windows-)PC über die Schnittstelle verfügen, die die aktuelle Firewire-Spezifikation in puncto Geschwindigkeit bereits überholt hat. (tc)