Unterscheidung zwischen bereits installierter und neuer Software

Apple ändert Software Update für Windows

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Nach Beschwerden von unter anderem Mozilla hat Apple seine Update-Überpüfung für Windows-Nutzer modifiziert.

Das Programm "Apple Software Update" unterscheidet nun zwischen Updates für bereits installierte Programme und Angeboten für neue Programme. Stein des Anstoßes war die Tatsache gewesen, dass Apple seinen Browser "Safari 3.1" über Software Update an seines Windows-Nutzer (und das sind nicht zuletzt dank iTunes eine Menge) zu verteilen begonnen hatte, auch wenn diese das Programm zuvor noch gar nicht nutzten.

Das hatte der Mozilla-CEO John Lilly scharf kritisiert, weil es aus seiner Sicht "das Internet unterminiert" und "an Malware-Distribution grenzt". Aus der treuen Apple-Gemeinde regnete es daraufhin wiederum Häme für Lilly.

Wie dem auch sei - Apple Software Update 2.1 bietet nun eine zweigeteilte Ansicht mit "Updates" oben und "Neue Software" darunter. Was Safari angeht, steht der Browser folglich unter "Neue Software". Allerdings ist das Häkchen für die Installation noch immer vorangekreuzt, was Mozilla (angesichts der neuen Konkurrenz für Firefox verständlich) weiterhin zu weit geht. Asa Dotzler, Mozillas Director of Community Development, nannte Apples Schritt deswegen auch nur "eine wichtige, aber noch nicht ausreichende Verbesserung". Lilly blies ins gleiche Horn. "Gute Änderung! Aber es gibt noch ein bisschen mehr zu tun…", schrieb er in sein Blog.

Als separater Download ist Apple Software Update 2.1 bislang nicht auf Apples Download-Servern zu finden. Ältere Versionen des Tools finden die geänderte Version (die Apple offenbar seit dem 11. April ausrollt) aber anstandslos. (tc)