Web

 

AOLs Musik-Manager wirft das Handtuch

31.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Josh Felser hat seinen Job als General Manager von AOLs Musik-Division Spinner/Nullsoft an den Nagel gehängt. Nach Informationen einer Pressesprecherin hat der 36-jährige Manager den Posten auf eigenen Wunsch verlassen, um mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können. Sein Austritt habe nichts mit den jüngsten Diskrepanzen zwischen dem Mutterkonzern und der rebellischen Tochter zu tun, erklärte sie.

Im vergangenen März hatten einige Nullsoft-Programmierer auf ihrer Website das Online-Musik-Tauschprogramm "Gnutella" installiert (Computerwoche online berichtete). Dem um Copyright-Aspekte besorgten Verlag Time Warner, der kurz vor der Fusion mit AOL steht, war dies ein Dorn im Auge. AOL nahm das Tauschprogramm am nächsten Tag mit der Begründung vom Netz, es habe sich um einen nicht erlaubten Alleingang gehandelt.

Im Juli erregten die Websites Nullsoft und Spinner erneut den Unwillen des Mutterkonzerns. Auf den Seiten wurde eine Suchmaschine angeboten, mit der Surfer MP3-Dateien im Internet aufspüren konnten - inklusive illegaler Musik-Files. Binnen eines Monats musste Nullsoft/Spinner auch diese Funktion auf Befehl von oben einstellen.

Chris Douridas wird nun die kommissarische Leitung der Musik-Division übernehmen. Felser soll weiterhin für Nullsoft/Spinner tätig sein, in welcher Position wurde jedoch nicht bekannt.