Web

 

AOLs Anzeigenchef geht erneut in Rente

30.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Robert Sherman wurde letztes Jahr aus seinem Ruhestand zurückgerufen, um die Anzeigenflaute beim Medienkonzern AOL Time Warner zu stoppen. Er kam auf Geheiß des damaligen Chief Operating Officers Robert Pittman. Dann wechselte Sherman intern zum Online-Dienst AOL, wo er als President der Interactive Marketing Group fungierte. Jetzt scheidet er erneut aus dem Unternehmen aus. AOL hatte auch im letzten Jahr sehr mit den rückläufigen Werbeeinnahmen zu kämpfen. Sie fielen im vergangenen Jahr um 42 Prozent. Inzwischen scheint sich die Lage verbessert zu haben: Letzte Woche meldete AOL, dass die Werbeeinnahmen wieder steigen. (ho)