Web

 

AOL zieht gegen Buchtitel zu Felde

23.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - America Online (AOL) versucht in den USA, auf dem Rechtsweg den weiteren Vertrieb des Buches "You´ve got male" (Sie haben einen Mann) zu unterbinden. Der Titel sei vom AOL-Spruch "You´ve got mail" abgekupfert, mit dem Nutzer des Online-Dienstes begrüßt werden, wenn sich neue E-Mails in ihrem Postfach eingefunden haben. Madelene Sabol, die das umstrittene Buch im Selbstverlag anbietet, will den Titel in jedem Fall beibehalten. Sie hat bereits rund 300 Exemplare des Internet-Dating-Ratgebers ("Lassen Sie sich vor dem ersten Treffen auf jeden Fall ein aktuelles Foto zuschicken") an die Frau gebracht. Die Idee zu "You´ve got male" hatte Sabol nach einer herben persönlichen Enttäuschung. Ein Mann, mit dem sie zuvor lediglich E-Mails ausgetauscht hatte, fand sie beim ersten Treffen in wirklichen Leben zu dick...