Web

 

AOL-Time-Warner-Sites sind Hauptmagnet von US-Surfern

27.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf den Sites von AOL Time Warner, dem weltweit größten Medienkonzern, verbrachten amerikanische Internet-Besucher im Januar knapp ein Drittel ihrer monatlichen Online-Zeit. So das Ergebnis der Internet-Marktforscher von Jupiter Media Metrix.

In Sachen Visits zahlt sich die Hochzeit zwischen AOL und Time Warner (Computerwoche.de berichtete) vor allem für Time Warner aus: Die eigenen Sites wie cnn.com oder cnnfn.com wurden im Januar nur von 15,7 Prozent oder 12,8 Millionen privater Surfer besucht. Die mit den AOL-Sites kombinierte Zählung ergibt dagegen ein Resultat von 72,3 Prozent oder knapp 60 Millionen Online-Besuchern.