Web

 

AOL/Time-Warner-Fusionspläne: Konzessionen an EU-Kartellwächter

11.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - America Online (AOL) und der US-Mediengigant Time Warner haben den EU-Kartellwächtern Konzessionen angeboten, um eine Genehmigung für ihre geplante Fusion zu erhalten. Einer Sprecherin von EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti zufolge hat auch der britische Musikkonzern EMI angekündigt, der Europäischen Kommission Zugeständnisse anzubieten. Angaben über den genauen Inhalt der Konzessionen wurden allerdings nicht genannt. Die Frist für die Prüfung der Fusionspläne von Time Warner und AOL endet am 24. Oktober, und im Fall von EMI und Time Warner am 18. Oktober. Vor wenigen Wochen erst hatten die Brüsseler Kartellwächter schwere Bedenken gegen die beiden geplanten Merger geäußert (CW Infonet berichtete).