Web

 

AOL: Smart Download hört auf zu spionieren

07.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - America Online (AOL), seit geraumer Zeit Besitzer von Netscape Communications, wird ein umstrittenes Feature aus dessen aktuellen Browser "Communicator" entfernen. Der Hersteller steht gerade vor Gericht, weil der "Smart Download" der Internet-Software unbemerkt persönliche Daten des Benutzers an Netscape überträgt (Computerwoche.de berichtete) . In diesem Zusammenhang versicherte AOL, die strittige Eigenschaft der Software habe man aus Support-Zwecken eingebaut. Ein Zugriff auf oder eine weitere Verwendung der Daten sei zu keinem Zeitpunkt beabsichtigt gewesen oder gar betrieben worden. Deshalb werde man in künftigen Versionen der Software auf den Datenabgriff gänzlich verzichten.