Web

 

AOL kappt Verbindung zum Windows Message Service

27.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - So genannte Spammer haben einen Weg gefunden, Werbe-Pop-ups direkt auf die Rechner von AOL-Anwendern zu schicken. Dazu nutzen sie den Windows Message Service, der bei Windows 2000 und Windows XP automatisch als Systemdienst gestartet wird. Durch Veränderungen in der Netzwerkkonfiguration lassen sich die Werbebotschaften nun nicht mehr einschmuggeln, versprach ein Sprecher des Online-Dienstes. In lokalen Netzen, an die mit AOL verbundenen Rechner angeschlossen sind, funktioniere der Message Service aber nach wie vor. (lex)