Web

-

AOL Deutschland senkt die Preise

12.11.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – America Online (AOL) Deutschland führt zum 1. Dezember 1998 ein neues, preiswerteres Tarifmodell ein. Der Standardtarif bietet bei einer Grundgebühr von zehn Mark monatlich drei Freistunden. Zur Zeit können die Anwender zwei Stunden lang kostenlos im Netz surfen. Jede weitere Stunde kostet fünf Mark (vorher sechs Mark). Mit der Einführung der AOLCard wendet sich der Online-Dienst an die Vielnutzer. Sie zahlen einmal jährlich 100 Mark und können für zwei Mark pro Monat surfen. Monatlich erhalten sie zudem zwei Freistunden.