Web

 

AOL 7.0 jetzt auch auf Deutsch

29.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die in den USA bereits seit einiger Zeit erhältliche Windows-Zugangssoftware "AOL 7.0" hat der Online-Riese jetzt auch in deutscher Sprache lokalisiert. Wesentliche Neuerungen sind die Unterstützung von Windows XP sowie integrierter Zugang über ISDN und DSL. Der Client enthält Microsofts Internet Explorer in Version 5.5.

E-Mail und Buddy-Liste sind in AOL 7.0 direkt mit dem Adressbuch verknüpft. Ob ein Kommunikationspartner gerade online ist, wird direkt angezeigt. Der integrierte Mediaplayer erkennt weitere aktuelle Formate, ferner wurde das Layout der Symbolleiste überarbeitet. In Windows 2000 und XP wird laut Anbieter die jeweils optimale Einwahlmöglichkeit automatisch eingerichtet; unter XP besteht auch die Möglichkeit, sich mit unterschiedlichen Namen ohne erneute Einwahl anzumelden.

Ab Mitte Februar werden CDs an Bestandskunden verschickt, außerdem findet sich die Software wie gewohnt auf zahlreichen Zeitschriften CDs. Downloaden kann man das Installationsprogramm (~107 MB) ab sofort in AOL über das Kennwort "AOL 7.0" und unter www.aol.de im Bereich "Software". Als minimale Systemvoraussetzungen nennt der Online-Dienst einen Pentium-Rechner mit 233 Megahertz und 64 MB Speicher, 800 x 600 Pixel Bildschirmauflösung und 16-Bit-Farbe sowie einen Netzzugang über Modem, ISDN oder DSL. (tc)