IFA 2012

AOC e2795Vh - Flachbildschirm mit vielen Schnittstellen

Tobias Wendehost beschäftigt sich als Volontär aktuell mit verschiedenen Hardwarethemen und stellt täglich ein Gadget des Tages vor. Ansonsten arbeitet er sich thematisch durch die Ressorts Job und Karriere, Software, Netzwerke und Mobile sowie IT-Strategie. Wer möchte, kann Tobias bei Twitter (@tubezweinull) folgen oder bei Xing eine Nachricht schreiben.
Das taiwanesische Unternehmen AOC präsentiert auf der IFA in Berlin seinen neuen Monitor e2795Vh. Der etwas sperrige Name sollte nicht über seine inneren Werte hinwegtäuschen.

Kurz vor Beginn der Internationalen Funkausstellung am 31. August in Berlin präsentieren zahlreiche Hersteller ihre neusten Gadgets. Ein Beispiel ist der Multimedia-Monitor mit der wenig eingängigen Bezeichnung e2795Vq von AOC.

Das 27-Zoll-Modell bietet neben einer Reihe von Anschlüssen, auch eine LED-Hintergrundbeleuchtung und löst Videos in Full-HD (1920 mal 1080 Pixel) auf. Zum Schnittstellen-Repertoire gehören jeweils ein VGA-, HDMI-, DVI-D-Eingang und ein DisplayPort. Zudem hat AOC insgesamt vier USB-2.0-Anschlüsse verbaut.

Laut Hersteller erreicht das Gerät ein Kontrastverhältnis von 1200:1 und eine Reaktionszeit von zwei Millisekunden. Daneben soll der e2795Vh einen Blickwinkel von 170 Grad im vertikalen und 160 Grad im horizontalen Bereich erlauben. Der Neigungsspielraum des Displays variiert zwischen -3 und 17 Grad. Werte, die den Monitor für Office-Anwendungen, Spiele aber auch die heimische Unterhaltung prädestinieren sollen. Wer keine zusätzlichen Lautsprecher zur Verfügung hat, kann auf zwei integrierte Boxen zurückgreifen.

Da AOC den Monitor auf Basis von LEDs entworfen hat, verspricht das Unternehmen einen maximalen Verbrauch von 38 Watt. Im Standby-Modus sollen es lediglich 0,5 Watt sein. Mit einer Preisempfehlung von 329 Euro ist der e2795Vq im mittleren Preissegment angesiedelt.