Web

 

Anwendungs-Framework Horde in Version 3.0

03.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Open-Source-Anwendungs-Framework "Horde" liegt seit Weihnachten in der Version 3.0 vor, die nach Angaben des Projekts in dreijähriger Entwicklungsarbeit entstand. Das in PHP geschriebene Framework stellt 62 unabhängige Klassenbibliotheken zur Verfügung und bildet die Grundlage für gegenwärtig 45 Applikationen für beispielsweise anwendungsübergreifende Authentifizierung, Benutzerdatenverwaltung oder persönliche Einstellungen.

Wichtige Neuerungen in Horde 3.0 sind Clients und Server für SOAP- und XMLRPC-Web-Services, Unterstützung für die iCalendar/iTip/vCard-Protokolle sowie ein SyncML-Server (im Beta-Status) zur Synchronisierung mit mobilen Endgeräten. Zu den bekanntesten Horde-Anwendungen zählen der Web-Mailer "IMP", der Repository-Viewer "Chora", die Kontaktverwaltung "Turba" oder der Kalender-Manager "Kronolith". (tc)