AV-Test

Antivirus-Software für Windows 8.1

Frank Ziemann war 20 Jahre lang selbstständiger IT-Sicherheitsberater und Übersetzer englischsprachiger Fachartikel. Er ist Gründer des Hoax-Info-Service (http://hoax-info.de) an der TU Berlin, den er seit 1997 betreibt.
Das AV-Test Institut hat 24 Schutzprogramme für Windows 8.1 daraufhin geprüft, wie gut sie vor Malware schützen. Ein Programm ist wegen geringer Schutzwirkung durchgefallen, die übrigen Kandidaten erhalten ein Zertifikat.

In regelmäßigen Abständen führt das Magdeburger AV-Test Institut Zertifizierungstests für Antivirusprogramme unter Windows durch. Die Software-Hersteller können sich um ein Zertifikat bewerben und entscheiden dabei selbst, welche Programmversionen getestet werden sollen. Der aktuelle Test hat unter Windows 8.1 (64 Bit) stattgefunden, zuletzt war Windows 7 (32 Bit) an der Reihe.

Getestet wird in den drei Kategorien Schutzwirkung, Systembelastung und Benutzbarkeit. Bei der Schutzwirkung geht es um die Erkennung aktueller Schädlinge. Bei der Systembelastung wird geprüft, wie stark ein Antivirusprogramm verschiedene Dateioperationen wie Kopieren und andere Aktionen wie Programmstarts, Web-Seitenaufrufe und Downloads bremst. Für die Kategorie Benutzbarkeit werden Fehlalarme bei einem System-Scan, beim Besuch harmloser Web-Seiten sowie beim Installieren und Benutzen legitimer Programme gezählt. In jeder Kategorie sind sechs Punkte erreichbar. Programme, die in jeder Kategorie wenigstens einen Punkt und in der Summe mindestens zehn Punkte erzielen, erhalten ein Zertifikat.

Als unterer Referenzpunkt läuft der in Windows 8.1 serienmäßig mitgelieferte Windows Defender außer Konkurrenz mit. Dessen geringe Schutzwirkung würde allerdings ohnehin nicht für ein Zertifikat genügen - allenfalls für das Prädikat "besser als gar kein Schutz". Im Gegensatz zu früheren Windows-Version entspricht Windows Defender ab Windows 8 dem kostenlosen Schutzprogramm Microsoft Security Essentials. Noch schlechter als Windows Defender schneidet in diesem Test nur ThreatTrack Vipre ab. Vipre bietet zwar einen etwas besseren Schutz vor Malware, erreicht jedoch mit insgesamt 8,5 Punkten nicht die Mindestanforderungen für ein Zertifikat.

Die Spitze des Testfelds bilden in diesem Test die Schutzprogramme Avira Antivirus Pro und Kaspersky Internet Security, die volle 18 Punkte erzielt haben. Knapp dahinter folgen Bitdefender, das sich einige Fehlalarme geleistet hat, sowie Norton Internet Security, das ein wenig stärker bremst als die besten Programme. Mehrere Hersteller, darunter Trend Micro, Panda Security, Intel/McAfee und G Data, erreichen zwar volle sechs Punkte bei der Schutzwirkung, leisten sich jedoch leichte bis mittlere Schwächen in den beiden anderen Kategorien.

Das beste kostenlose Schutzprogramm kommt einmal mehr aus China: Qihoo 360 erreicht in allen Kategorien je 5,5 Punkte. Panda Free Antivirus bietet etwas mehr Schutz vor Malware (sechs Punkte), bremst jedoch das System stärker aus und schlägt häufiger falschen Alarm. Die beliebten Gratisprogramme von Avast und AVG landen im unteren Tabellendrittel. Hier findet sich auch die Norman Security Suite, deren neue Programmversion 11.0 allerdings deutlich bessere Resultate bei der Schädlingserkennung liefert als die Vorgängerversion.

Die Ergebnistabelle ist nach der letzten Spalte sortiert. Darin sind die Testergebnisse der drei Kategorien anders gewichtet als bei AV-Test. Während die Magdeburger (wie in der Grafik oben) alle Kategorien gleichrangig behandeln, werten wir die Schutzwirkung mit 60 Prozent.

Punkte

gesamt mit Gewichtung

Hersteller/Produkt

Schutz

Belastung

Benutzung

1:1:1

60:20:20

Avira Antivirus Pro 2015

6,0

6,0

6,0

18,0

18,0

Kaspersky Internet Security 2015

6,0

6,0

6,0

18,0

18,0

Bitdefender Internet Security 2015

6,0

6,0

5,5

17,5

17,7

Symantec Norton Internet Security 2014 & 2015

6,0

5,5

6,0

17,5

17,7

Trend Micro Internet Security 2015

6,0

5,5

5,5

17,0

17,4

Comodo Internet Security Premium 7.0

6,0

5,0

5,0

16,0

16,8

G Data Internet Security 2015

6,0

4,5

5,5

16,0

16,8

BullGuard Internet Security 14.1

5,5

5,5

5,5

16,5

16,5

Intel Internet Security 2015 (McAfee)

5,5

5,0

6,0

16,5

16,5

Qihoo 360 Internet Security 5.0

5,5

5,5

5,5

16,5

16,5

F-Secure Internet Security 2015

6,0

5,0

4,5

15,5

16,5

Panda Free Antivirus 15.0

6,0

4,5

5,0

15,5

16,5

Kingsoft Antivirus 2013

5,0

6,0

6,0

17,0

16,2

AhnLab V3 Internet Security 9.0

6,0

3,5

5,0

14,5

15,9

ESET Smart Security 7.0 & 8.0

5,5

3,5

5,5

14,5

15,3

MicroWorld eScan Internet Security Suite 14.0

5,5

3,0

5,5

14,0

15,0

Check Point ZoneAlarm Extreme Security 13.3

5,5

2,5

6,0

14,0

15,0

Avast Free AntiVirus 2014 & 2015

5,0

4,0

5,5

14,5

14,7

Tencent PC Manager 8.10

5,0

2,5

6,0

13,5

14,1

Norman Security Suite Pro 11.0

5,0

3,0

5,0

13,0

13,8

AVG Anti-Virus Free Edition 2014 & 2015

3,5

3,5

5,5

12,5

11,7

AVG Internet Security 2014 & 2015

3,5

3,5

5,5

12,5

11,7

ThreatTrack Vipre Internet Security 2014 & 2015

2,0

2,0

4,5

8,5

7,5

Microsoft Windows Defender 4.4

0,0

4,5

6,0

10,5

6,3

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag der PC-Welt. (mhr)