Cloud Security

Antispameurope wird zu Hornetsecurity

Florian Maier beschäftigt sich mit dem Themenbereich IT-Security und schreibt über reichweitenstarke und populäre IT-Themen an der Schnittstelle zu B2C. Daneben ist er für den Facebook- und LinkedIn-Auftritt der COMPUTERWOCHE zuständig. Er schreibt hauptsächlich für die Portale COMPUTERWOCHE und CIO.
Seit 2007 bietet das in Hannover beheimatete Unternehmen antispameurope Managed Security Services für Business-Kunden an. Nun firmiert sich antispameurope zu Hornetsecurity um.

Gerade in Zeiten von nicht enden wollenden NSA-Affären und großangelegten Hacker-Angriffen wird das Thema Cloud Security für Unternehmen von immer größerer Bedeutung. Speziell IT-Sicherheit "made in Germany" dürfte so zukünftig für viele Entscheider, die die Sicherheit ihres Unternehmens bewusst nicht in die Hände großer US-Konzerne legen möchten, zu einem Qualitäts-Siegel werden. Das in Hannover ansässige Unternehmen antispameurope beschränkt sich längst nicht mehr auf Managed Security Services im Mail-Bereich, sondern setzt schon seit Längerem auf das Thema Cloud Security und bietet zahlreiche Sicherheitslösungen für Business-Kunden an. Um diese vielschichtige Ausrichtung zu unterstreichen, firmiert der Anbieter für Managed Security Services mit sofortiger Wirkung unter dem Namen Hornetsecurity. Das Firmenlogo wurde ebenfalls modifiziert, es zeigt eine stilisierte Hornisse. Im Zuge der Umbenennung wurde außerdem die Unternehmens-Website runderneuert.

Aus antispameurope wird Hornetsecurity.
Aus antispameurope wird Hornetsecurity.
Foto: Hornetsecurity

Cloud-Sicherheit ist das oberste Ziel

Am Angebot des ehemals als antispameurope bekannten Unternehmens ändert sich hingegen nichts. Auch zukünftig bieten die niedersächsischen Sicherheitsspezialisten neben Mail-Security-Lösungen, einem Webfilter-, Continuity-, und Verschlüsselungs-Service auch das hauseigene File-Security-Tool Hornetdrive an. Das Thema Cloud Security werde weiterhin von entscheidender Bedeutung sein, so Geschäftsführer Oliver Dehning: "Künftig werden wir noch weitere Cloud-Security-Lösungen entwickeln, die unsere Kunden in ihren internen Prozessen unterstützen."