Web

 

Antelope entwickelt PC im PDA-Format

27.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das US-Startup-Unternehmen Antelope Technologies bringt voraussichtlich im November einen PC auf den Markt, der mit 12,7 x 7,6 x 1,9 Zentimetern ungefähr die Abmessungen eines Handheld hat. Das MCC (Modular Computing Core) genannte Gerät bietet eine Crusoe-CPU von Transmeta, die mit einem Gigahertz taktet. Zur weiteren Ausstattung gehören 256 Megabyte RAM, Grafik-Unterstützung bis zu einer Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten, ein Soundblaster-kompatibler Soundchip und eine Festplatte mit einer Kapazität von wahlweise zehn oder 15 Gigabyte. Als Betriebssystem dient Windows XP Professional.

Schnittstellen sind für Monitor, USB 1.1, PC Card (Type II) sowie Tastatur und Maus vorhanden. Außerdem stellt der Soundchip Stereo-Ein- und Ausgänge sowie einen Mikrofoneingang zur Verfügung. Die Stromversorgung übernimmt ein externes Netzteil. Das Gewicht des Minirechners, der in einem Aluminiumgehäuse sitzt, beträgt laut Hersteller 280 Gramm.

Das Design des MCC basiert auf dem Meta Pad, einem von IBM entwickelten Kleinstrechner. Bis Ende Januar will Antelope 1000 bis 2000 Stück produzieren. Der Preis liegt bei knapp 4000 Dollar. (lex)