Web

 

Anleihe soll Capgemini bis zu 437 Millionen Euro einbringen

17.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der französische IT-Dienstleister Capgemini hat eine Wandelanleihe begeben, die bis zu 437 Millionen Euro in die Kassen spülen soll. Die Bonds haben eine Laufzeit von sechs Jahren und berechtigen zum Umtausch eins zu eins in bestehende oder neue Capgemini-Aktien. Berichten von gestern Nachmittag zufolge waren die Papiere, mit deren Hilfe Capgemini seine Schulden reorganisieren will, mehrfach überzeichnet.

Die Rating-Agentur Standard&Poor's ließ sich dadurch allerdings nicht dazu bewegen, ihre negative BB+-Bewertung für Capgemini zu verändern. Unabhängig von der Anleihe teilte der französische Konzern mit, er habe den im April angekündigten Verkauf seiner US-Sparte für das Gesundheitswesen an Accenture für 175 Millionen Dollar abgeschlossen. (tc)