Web

Düstere Prognosen für die IT-Industrie

Andy Grove liebt den I-Mac

28.09.1998
Von 
Düstere Prognosen für die IT-Industrie

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Der ehemalige Intel-Chef Andy Grove plauderte gegenüber der Online-Ausgabe des "Time Magazine" aus dem Nähkästchen: Die IT-Industrie sei auf dem Weg in ein "Tal des Todes". In seiner Apokalypse malt Grove ein düsteres Bild – eine zerstörerische Zeit werde anbrechen, in der sich die Anbieter, die Technik und die Geräte ändern. Was einst als Allzweckrechner mit Netzwerkfähigkeiten begonnen habe, werde sich in Richtung Netzwerkgerät entwickeln, daß nebenbei auch rechnen kann. Wie so ein Computer aussehen könnte? "Der I-Mac verkörpert viel von dem, was ich gesagt habe", so Grove. "Manchmal hat das, was Apple macht, eine elektrisierende Wirkung auf den Rest von uns. Dabei ist es nichts, was wir nicht auch hätten bauen können – nur Apple ist einfach hingegangen und hat es getan." Ein Floppy-Laufwerk hätte Grove dem I-Mac allerdings schon spendiert, wenn er Steve Jobs wäre. Von einer Intel-CPU war aber seltsamerweise nicht die Rede.