App-Tipp der Woche

Android Assistant - Werkzeugkasten für Android-Nutzer

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Die kostenlose Android-App "Android Assistant" kombiniert 17 Einstellungsmöglichkeiten für Google-Handys in einem Tool.

Ein großer Vorteil des Android-Betriebssystems ist die Möglichkeit, an (fast) allen Einstellschrauben drehen zu können, um so das Smartphone oder Tablet optimal auszulasten. Leider sitzen die Systeminformationen und Einstellmöglichkeiten an verschiedenen Stellen. Abhilfe schafft der Android Assistant von Aaron Smith.

Die App informiert in einer Übersicht über Prozessor-Auslastung, freien RAM, Geräte- und SD-Kartenspeicher und gibt über wichtige Systemzustände wie Akkustand, Temperatur oder Spannung Auskunft. Im Bereich Prozesse kann der Nutzer alle laufenden Prozesse einsehen (natürlich kategorisiert und mit Informationen zu deren Prozessor- und Speicherauslastung) und auf Wunsch beenden. Last but not least finden sich im Bereich Werkzeuge zwölf häufig genutzte Tools. Mit diesen kann der Anwender etwa Anwendungen vom Telefonspeicher auf die SD-Karte verschieben (App2SD), Apps deinstallieren, Dateien verwalten oder Zwischenspeicher und Verlauf löschen. Um schnell auf den Android Assistant zugreifen, lässt sich auch eine Verknüpfung als Widget auf den Homescreen legen.

Die App ist werbefinanziert, nach einer Spende via PayPal verschwinden die Banner jedoch.