CeBIT - SAP Appiade

And the winner is: Die beste SAP-Business-App wurde gekürt

Matthias ist das neueste Mitglied der COMPUTERWOCHE-Redaktion und schwerpunktmäßig der Print-Ausgabe zugeordnet. Dort verantwortet der studierte Journalist die News im Ressort Produkte & Praxis. Weiter schreibt er querbeet über Software, mobile Lösungen, Endgeräte, Strategien und was sonst noch die IT-Welt bewegt.
Am dritten Tag der CeBIT-Messe hat SAP die Gewinner des Wettbewerbs "SAP Partner-Appiade 2012" auf ihrer Bühne gekürt. SAP suchte bei dem Wettbewerb für den mobilen Einsatz optimierte SAP Anwendungen für mittlere bis große Unternehmen.

Laut Friedrich Neumeyer, bei SAP verantwortlich für den Geschäftsbereich Mittelstand, standen für die Jury vor allem zwei Punkte im Fokus nach denen sie sich für einen Gewinner entschieden. Das wichtigste sei, dass sich das mobile Produkt intuitiv bedienen lassen muss. "Wir wollten sehen, dass komplizierte Anwendungen easy funktionieren.", erklärte Neumeyer. Außerdem muss die Gewinner-App dem Nutzer einen deutlichen Mehrwert schaffen. Zur Jury gehörten Experten der Boston Consulting Group, T-Systems, COMPUTERWOCHE sowie SAP.

Foto: Sternkopf

Den ersten Platz des Wettbewerbs belegt die iPad-Anwendung "Contract2Go" der Unternehmensberatung Gicom. "Contract2Go hat uns besonders fasziniert, weil sie eine echte Unternehmenslösung ist, die sehr tief in die Materie eintaucht und dennoch gut zu bedienen ist", schwärmte Neumeyer. Die Anwendung wird vom SAP-Partner Gicom produktiv eingesetzt und unterstützt den Einkäufer bei der Verhandlung mit Lieferanten indem sie alle für den Handel wesentlichen Parameter berücksichtigt.

Sofort und transparent soll hier Marge und Deckungsbeitrag dynamisch dargestellt werden um einen Preis zu finden und Verträge abschließen zu können. Auch eine detaillierte Vor- und Nachkalkulation sowie Analysen und Simulationen während einer Verhandlung Contract2Go beherrschen. Ganz besonders wichtig war dem Unternehmen dabei, dass keinerlei Verhandlungsdaten auf dem iPad lokal gespeichert werden, damit im Falle eines Gerätediebstahls keine Unternehmensrelevanten Informationen in falsche Hände geraten.

Den zweiten Platz belegte "cNews" von Cundus. Vorstand Gotthard Tischler kam auf die Bühne um den Preis in Empfang zu nehmen. "Wir wollten Berichtspakete, die Manager täglich brauchen, mobil auf das iPad bringen.", formulierte Tischler die zentrale Aufgabe des Tools. Diese Berichte können dann bearbeitet, kommentiert und weitergeleitet werden um im Team effizient zusammen arbeiten zu können. cNews soll sich ganz besonders durch seine Anwenderfreundlichkeit auszeichnen.

Um den Preis für den dritten Platz für die Anwendung "CRMMate" von Movento entgegen zu nehmen, betrat Geschäftsführer Christian Helm die Bühne. Die CRM-App will Nutzern ohne tiefe technische Kenntnisse ermöglichen ihre Kundendaten von unterwegs zu pflegen. Die Anwendung stelle die Zusammenarbeit von Innen- und Außendienst sicher und soll dem Nutzer übersichtlich Kundendaten in einer optisch an eine Büroumgebung erinnertes User Interface zur Verfügung stellen.

Bereits zuvor stellte die COMPUTERWOCHE sechs der insgesamt 19 Teilnehmer um den ersten Platz der ersten SAP Partner Appiade vor.