Web

 

America Online firmiert um in AOL

04.04.2006
In der Kürze liegt die Würze, sagt sich die Time-Warner-Tochter America Online, und nennt sich forthin nur mehr AOL.

Die Verbraucher in den USA und dem Rest der Welt kennten das Unternehmen sowieso anhand seines Kurznamens, erklärte AOL. "Unsere Firma hat schon vor langer Zeit die Mission erfüllt, die unser alter Name implizierte - Amerika ist online", erklärte Chairman und CEO Jon Miller. "Unsere neue Corporate Identity reflektiert besser unsere erweiterte Zielsetzung, das Online-Erlebnis für jedermann zu verbessern."

Mit der Verrentung des 15 Jahre alten Logos geht auch eine Änderung der Gesellschaftsform von der Corporation zur Limited Liability Company (LLC) einher. AOL war mit dem Dial-up-Geschäft groß geworden und verliert seit geraumer Zeit massiv Kunden an neue Breiband-Konkurrenten. Es verlagert daher seine Aktivitäten zunehmend ins Internet, um vom dortigen Werbe-Boom zu profitieren. (tc)