Web

 

Amdahl hat einen neuen Zentraleuropa-Chef

21.06.2001
Hans-Jürgen Maass (50) ist neuer General Manager Central Europe bei Amdahl. Das Unternehmen stellt sich nach der Trennung vom Großrechnergeschäft verstärkt als Serviceanbieter auf.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach seiner Trennung vom Großrechnergeschäft positioniert sich Amdahl verstärkt als Service-Anbieter. Da ist es nur logisch, dass der bisherige Business Unit Manager Services Hans-Jürgen Maass (50) zum neuen General Manager Central Europe zu machen. Maass ist bereit seit 17 Jahren für Amdahl tätig. Er soll nun unter anderem die neuen "Infracare"-Services an den Kunden bringen, die laut Anbieter den gesamten Lebenszyklus komplexer IT-Umgebungen abdecken. Dabei verspricht Amdahl international einheitliche Richtlinien und Qualitätsstandards für jegliche Art von IT-Infrastruktur. Bei Infracare kooperiert das Unternehmen mit Fujitsu sowie ICL; zusammen verfügt man über mehr als 65.000 Service-Mitarbeiter.