Web

 

AMD zeigt sich bestens erholt

20.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel-Erzrivale Advanced Micro Devices (AMD) präsentierte gestern eine erfreuliche Bilanz für sein viertes Fiskalquartal. Der Halbleiterkonzern wies einen Nettogewinn von 65,1 Millionen Dollar oder 43 Cent pro Anteilschein aus und übertraf damit sowohl das Ergebnis des Vorjahres (22,3 Millionen Dollar oder 15 Cent je Anteilschein) als auch die Erwartungen der Analysten (ein Cent pro Aktie!) deutlich. Im Vorquartal hatte AMD noch ein Minus von 105 Millionen Dollar gemeldet. Auch die Umsätze konnte AMD gegenüber dem Vorjahr (788,8 Millionen Dollar) um 23 Prozent auf 968,7 Millionen Dollar steigern. Das erfreuliche Abschneiden geht vor allem auf das Konto des CPU-Paradepferds "Athlon", von dem der Hersteller allein im vierten Quartal mehr als 800 000 Stück verkaufen konnte.