Opus setzen als erste Europäer auf AMD

AMD tritt mit eigenen 386SX-Chips gegen Intel an

10.05.1991

SUNNYVALE/LONDON (IDG) - Mit einem eigenen 386SX-Prozessor will die Advanced Micro Devices Inc. bekanntlich gegen den Rivalen Intel antreten. Ende Juni sollen die Modelle "AM386SX-25" und "SXL-25" ab Antwort auf den Intel-Renner 80386SX ausgeliefert werden.

Mittlerweile hat sich auch in Europa der erste PC-Hersteller gegen Intel entschieden: Von dem britischen Unternehmen Opus sollen im nächsten Monat die ersten Rechner mit einem 386er-Prozessor von AMD herauskommen. Zwei kleinere amerikanische Unternehmen hatten bereits vorher bekanntgegeben, daß sie auf den Intel-Konkurrenten wechseln wollen. Alle bekannten PC-Hersteller konnten sich allerdings bislang noch nicht zu dem AMD-Seitensprung durchringen.

Im Gegensatz zu den Intel-Versionen, die mit 16 und 20 Megahertz getaktet sind, arbeiten die AMD-Prozessoren mit einer Taktrate von 25 und 40 Megahertz. AMD zielt mit seinen Chips besonders auf den Notebook-Markt, in dem der Stromverbrauch eine große Rolle spielt. Verglichen mit der 20-Megahertz-Version des Konkurrenten benötigten beide Modelle, so das Unternehmen, 35 Prozent weniger Strom. Der SXL-25 könne zudem im Standby-Modus arbeiten und verlängere somit die Lebensdauer der Batterie - wiederum verglichen mit dem Intel-Baustein - um eine Stunde.