Web

 

AMD trennt sich vom Geschäftsbereich für Kommunikationschips

23.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische Chip-Hersteller Advanced Micro Devices (AMD) wird 90 Prozent seines Geschäftsbereiches für Kommunikationschips an das Unternehmen Francisco Partners LP verkaufen. AMD, das sich künftig auf das Business mit Mikroprozessoren und Flash-Memory-Produkten konzentrieren will, erhält 375 Millionen Dollar. Der Verkauf an die Beleidigungsgesellschaft Francisco Partners soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.